Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Falltechniken beim Inlineskaten

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass früher oder später der Körper näher am Boden ist als die Rollen. Um dieses aber möglichst schonend zu erleben, gilt es einige Punkte zu beachten. Der Skater sollte immer die Schutzausrüstung tragen. Spätestens nach dem ersten richtigen Sturz trägt der Skater sie gerne. Daher ist die richtige Falltechnik wichtig beim Inlineskaten.

Für die ersten Fallübungen sucht sich der Anfänger eine Wiese aus. Erste Unsicherheiten können so weich aufgefangen werden. Wichtig beim Fallen ist, dass versucht wird, nach vorne zu Fallen. Zuerst den Schwerpunkt nach unten verlagern, indem leicht in die Knie gegangen und den Oberkörper nach vorne geneigt wird. Danach immer zuerst auf die Knie fallen. Als zweiter Schritt die Ellbogen nach vorne und mit diesen auf den Boden. Zum Schluss mit der Handfläche ebenfalls den Boden suchen, um sich abzustützen. Wichtig ist, dass die Finger gestreckt sind. Ansonsten reist man sich die Finger am Asphalt auf!

Wurde dies ein paar Mal geübt, kann der Schritt auf den Asphalt gewagt werden. Spätestens hier wird Skater merken, dass man selten gerade nach vorne fällt. Oft landet der Skater auf der linken oder rechten Seite. Um hier den Sturz aufzufangen muss versucht werden, sich abzurollen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen