Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Modlercity.de Posts

UZMO – Denken mit dem Stift

UZMO Denken mit dem Stift

Das Buch „UZMO – Denken mit dem Stift“ von Martin Haussmann stellt einen überraschend einfachen und überzeugend umfassenden Ansatz zum Visualisieren vor.

Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden ist ein Praxisbuch für jedermann. Mit dieser Visualisierungstechnik kann jeder zeichnen, ohne wirklich zeichnen zu können.

UZMO bedeutet – in der visuellen Sprache – einfach Glühbirne. Hierbei müssen nur die vier Buchstaben U, Z, M und O anders zusammengesetzt werden. Wie genau das geht wird im Buch ausführlich erklärt.

Das Sketchnote Arbeitsbuch – Buchvorstellung

Das Sketchnote Arbeitsbuch von Mike Rohde

Das Sketchnote Arbeitsbuch – Fortgeschrittene Techniken zum Erstellen visueller Notizen vom Autor Mike Rohde ist das zweite Buch vom Autor zum Thema Sketchnotes.

Gestern habe ich ja schon das Sketchnote Handbuch kurz vorgestellt. Auch dieses Buch nehme ich regelmäßig hervor, um weitere Anregungen und Übungen für meine visuellen Notizen zu bekommen.

Das Sketchnote Arbeitsbuch* ist durchgehend illustriert. Dadurch erhält der Leser eine gelungene Weiterführung der im ersten Buch gewonnenen Sketchnote-Techniken sowie jede Menge visuelle Anregungen und Beispiele für seine eigenen Notizen.

Das Sketchnote Handbuch – Buchvorstellung

Das Sketchnote Handbuch von Mike Rohde

Das „Sketchnote Handbuch – Der illustrierte Leitfaden zum erstellen visueller Notizen“ vom Autor Mike Rohde ist schon lange in meinem Besitz. Regelmäßig nehme ich es hervor, um Anregungen und Übungen für meine visuellen Notizen zu bekommen. Das Buch ist aus meiner Sicht gar kein Buch. Es ist eine Werkzeugkiste, die mir das Rüstzeug gibt, wie ich Informationen visuell festhalten kann.

Das schöne an visuellen Notizen ist, dass man sich diese auch hinterher immer gerne wieder hervorholt und durchschaut.

Das Sketchnote Handbuch* ist durchgehend illustriert. Dadurch erhält der Leser eine grundlegende Einführung in die Sketchnote-Techniken sowie jede Menge visuelle Anregungen und Beispiele für seine eigenen Notizen.

KREATIV! – Buchvorstellung

KREATIV! Auf Knopfdruck systematisch Ideen generieren

KREATIV! Auf Knopfdruck systematisch Ideen generieren

In der aktuellen t3n Ausgabe 51 – Weniger Arbeiten! bin ich auf Seite 27 auf eine kleine Buchempfehlung gestoßen, welche mich sofort zur Bestellung inspiriert hat. Ich weiß gar nicht mehr, warum mir dieses Buch sofort aufgefallen ist. Es war vielleicht das einfach gestaltete grüne Layout mit der schwarzen Schrift KREATIV!

Nachdem das Buch KREATIV!  Auf Knopfdruck systematisch Ideen generieren* vom Autor Lutz Lungershausen bei mir angekommen ist, habe ich es quasi verschlungen. Hierbei zeigt der Autor in lockerer und leicht verdaulicher Sprache das jeder Mensch kreativ sein kann. Das Buch zeigt, wie Ideenfindung systematisch und proaktiv funktioniert.

Schrittzähler Challenge – Zwischenbericht 1

In meinem Blogbeitrag „Neuer Monat – Neue Schrittzähler Challenge“ vom 1. März hatte ich angekündigt eine neue Challenge zu starten und die Anzahl meiner gelaufenen Schritte zu zählen.

Hierfür habe ich mir eigens den Zähler CSX 3D Schrittezähler P301S* zugelegt, der nun zu meinem ständigen Begleiter geworden ist. Wie im Beitrag erwähnt ergab die Schätzung meiner gelaufenen Schritte eine Anzahl von 4000 bis 6000 Schritten pro Tag. Nur woher sollte ich das genau wissen ohne die Schritte zählen zu lassen?

Die ersten 10 Tage habe ich meinen Tagesablauf so belassen. Das einzig Neue war morgens den Zähler zu aktivieren und abends die  gelaufenen Anzahl der Schritte zu notieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen