Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Besser Schlafen bei hohen Temperaturen. 10 Tipps die helfen!

In den letzten Wochen hat uns das Wetter wirklich verwöhnt.  Viele Menschen können bei heißen Temperaturen nicht gut schlafen. Auch mir ergeht das dann so. Doch wie soll man bei hohen Temperaturen besser Schlafen können beziehungsweise überhaupt in den Schlaf finden?

Ich habe viele Tipps aus dem Internet ausprobiert, welche einem bei heißen Temperaturen trotzdem gut schlafen lassen und für euch in diesem Artikel zusammengefasst.

10 Tipps zum besseren Schlafen bei heißen Temperaturen

Die 10 Tipps sind meine Empfehlung zum guten und tiefen Schlafen bei heißen Temperaturen. Probiert doch den einen oder anderen Tipp einfach mal aus:

1. Tagsüber die Wohnung verdunkeln

Wie in den südländischen Regionen von Europa üblich so müssen auch wir uns daran gewöhnen, tagsüber im Sommer alle Fenster ab spätestens 10 Uhr geschlossen und abgedunkelt zu halten, damit die Wärme nicht in die Wohnung strömen kann.

In meiner Wohnung helfen Außenjalousien*, dunkle Plissees* sowie eine Markiese an der Dachterrasse, welche meine Fenster vor direkter Sonneneinstrahlung schützt. Hilfreich können auch Sonnensegel* sein, welche großflächige Fenster beschatten.

2. Nachts und/oder morgens die Wohnung richtig lüften

Tagsüber erwärmt sich die Wohnung trotz Abdunklung und geschlossener Fenster. Wenn draußen die Temperaturen erträglicher werden und die Sonne untergegangen ist, sollte die Wohnung richtig durchgelüftet werden.

Ich selber mache dieses bei trockenem Wetter. Hier werden alle Fenster inklusive Dachfenster weit aufgemacht. Da ich Fliegengitter* vor einer meiner Balkontüren und einigen Fenstern habe, kann ich richtig Querlüften, so dass die Warme Luft nach draußen abtransportiert werden kann. Wenn sich draußen in der Nacht kein Lufthauch rührt, helfen mir leistungstarke und leise Ventilatoren von Rowenta*, welche die Luft von der Nordseite meiner Wohnung zur Südseite transportiert und somit für einen guten Luftaustausch und Temperaturreduktion führt.

3. Heimliche Schlaf-Räuber aus dem Schlafzimmer entfernen

Was sind nun Schlaf-Räuber im Schlafzimmer? Eigentlich ganz einfach. Sämtliche Grünpflanzen, welche wir zur Deko im Schlafzimmer stehen haben sollten in andere Räume gestellt werden. Grünpflanzen produzieren natürlich tagsüber Sauerstoff, jedoch kehrt sich das Prinzip in der Nacht um. Dann nehmen Grünpflanzen Sauerstoff auf was zur Folge hat, dass die Luft im Schlafzimmer schlechter wird. Natürlich kann dieses zu Einschlafproblemen führen.

4. Für Ordnung im Schlafzimmer sorgen

Auch wenn man im dunklen Schlafzimmer die Augen schließt ist es nicht egal, wie es um das gemütliche Bett herum aussieht. Bügelwäsche, Arbeitsunterlagen oder andere Dinge verbreiten Unruhe und setzen uns unbewusst unter Druck.

Daher sieht mein Schlafzimmer immer aufgeräumt aus. Es soll ja auch ein Ort der Erholung sein!

5. Matratze auf die Sommerseite drehen

Auch wenn es ein wenig umständlich ist. Wenn der Sommer kommt bzw. die Temperaturen steigen sollte nachgeschaut werden, ob die von euch benutzte Matratze* eine Sommer- und Winterseite hat. In der Regel ist die Sommerseite mit Wärme ableitenden Materialien ausgestattet und sorgt für ein kühleres Gefühl in der Nacht. Also einfach mal nachschauen.

6. Jersey Bettwäsche benutzen

Jersey Bettwäsche ist durch seine luftige Maschenstruktur besonders atmungsaktiv und sorgt dafür, dass man weniger schwitzt. Ein weiterer Vorteil von Jersey Bettwäsche* ist, dass der Stoff bügelfrei ist. Somit muss die Bettwäsche nach dem Waschen nur zusammengelegt werden.

Eine weitere Einschlafthilfe ist für mich, wenn die Jersey Bettwäsche frisch gewaschen ist und gut riecht. Das sorgt bei mir gleich für ein Wohlgefühl, so dass ich besser schlafen kann.

7. Nicht nackt schlafen

Auch wenn man im Sommer bzw. bei heißen Temperaturen so wenig Stoff wie möglich auf der Haut haben möchte, so sollte man nie nackt schlafen. Ein leichter Schlafanzug* nimmt beim Schwitzen in der Nacht die Feuchtigkeit auf und leitet sie vom Körper weg, so dass man besser schläft.

8. Etwas kaltes im Bett hilft

Wirklich ideal um den Körper im Bett abzukühlen sind Gel-Kühlkompressen*. Diese zwischen die Beine gelegt sorgen sie für eine angenehme Kühle und man kann besser einschlafen. Natürlich kann hierfür auch eine Wärmflasche* umfunktioniert werden. Die Wärmflasche wird einfach mit kaltem Wasser gefüllt und für einige Stunden in den Kühlschrank gelegt. Das Eisfach des Kühlschrankes ist natürlich tabu, wir wollen ja kein Eis im Bett haben.

9. Kein Sport an Abend treiben

Sport ist wichtig, dennoch kann Sport auch den Schlaf rauben. Wer bei heißen Temperaturen nach 17 Uhr viel Sport treibt der sorgt dafür, dass die dabei hochgepushte Körpertemperatur einen wach hält. Wer auf Sport nicht verzichten möchte der sollte sich überlegen, ob für die Sporteinheit sich auch der Morgen eignet. Weiterer Vorteil hierbei: Morgens sind die Temperaturen am angenehmsten.

10. Nicht kalt duschen

Vor dem Schlafengehen noch einmal unter die eiskalte Dusche. Ein herrliches Gefühl, welches jedoch zu Einschlafproblemen führen kann. Durch das kalte Wasser ziehen sich die Gefäße zusammen und die Wärme kann nicht mehr so gut aus dem Körper transportiert werden. Ideal sind abends vor dem ins Bett gehen Wechselduschen, wobei man mit kühlem Wasser beginnt und mit warmen Wasser aufhört.

Fazit:

Seitdem ich diese Tipps befolge kann ich nachts auch bei höheren Temperaturen prima schlafen. Natürlich gehört auch dazu, dass man viel Wasser oder Tee trinken soll. Gerade wenn man Nachts doch mal aufwachen sollte fühlt sich bei hohen Temperaturen der Mund trocken an. Somit habe ich immer eine Flasche Wasser am Bett stehen. Ein oder zwei Schluck getrunken und schon kann ich weiterschlafen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen