Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Mülltonnen reinigen – Gerüche und Maden vermeiden

Gerade wenn die Temperaturen wärmer werden, können in den Mülltonnen Gerüche und Maden entstehen. Daher ist es wichtig, dass nach dem Leeren der Mülltonne von der Stadtreinigung diese auch von euch gereinigt wird. Das dauert in der Regel nicht lange, ist aber leider keine allzu angenehme Arbeit.

In diesem Artikel möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr eure Bio- und Restmülltonne am besten reinigt.

Standort der Mülltonnen

Damit Gerüche und Maden nicht zu schnell entstehen ist es wichtig, dass die Mülltonnen einen schattigen Standplatz oder einen Unterstand haben. Somit können sich die Mülltonnen nicht zu schnell erwärmen und zur Brutstätte von Maden werden.

Mülltonne gut ausspülen

  • Am besten kannst du die Mülltonnen mit einem Hochdruckreiniger* oder auch mit einem Gartenschlauch* reinigen. Hierbei wird die Tonne als erstes hingelegt und dann gründlich ausgespült. Dabei die Düse* des Gartenschluchs auf einen möglichst harten Wasserstrahl einstellen. Nun arbeitest du dich vom oberen Rand der Tonne nach unten vor. Wenn eine Seite fertig ist, die Tonne drehen und wieder von oben nach unten abspritzen. Das machst du mit allen Seiten. Der abgewaschende Dreck und das Wasser läuft aufgrund der hingelegten Tonne direkt ab. Anschließend stellst Du die Tonne auf den Kopf, damit das restliche Wasser ablaufen kann und reinigst die Tonne von außen.
  • Wenn es richtig gründlich werden und Gerüche vermieden werden sollen hilft Essigessenz*. Dieses im richtigen Verhältnis verdünnen und mit einer harten Bürste die Tonne von Hand reinigen. Hierbei ist es ratsam auf alle Fälle eine Schutzbrille zu tragen und Handschuhe zu verwenden.
  • Wenn kein Gartenschlauch zur Hand ist bzw. dein Zuhause dieses nicht zuläßt hilft ein Wassereimer oder ein Wasserkanister. Hierbei etwas Wasser mit Essigessenz in den Mülleimer gießen und den Mülleimer mit einer langstieligen Bürste* reinigen.
  • Nach verrichteter Arbeit läßt du die Mülltonne gut austrocknen.

So bleibt die Mülltonne sauberer

  • Gebe den Müll nie lose in die Tonne. Ist der Abfall in Müllbeuteln* verpackt und sind diese fest verschlossen, kann sich weder Geruch verbreiten, noch wird deine Mülltonne dreckig.
  • Das gilt auch für Biomüll. Hier die Abfälle gut in Zeitungspaper oder in extra zu kaufende Biomülltüten* verpacken.

Was tun bei Madenbefall?

Wenn es deine Örtlichkeit zulässt, stelle die Mülltonne ins freie und öffne den Deckel. Die Maden locken die Vögel an und werden von diesen gerne als Zwischenmalzeit genutzt. Das funktioniert bei uns prima. Wenn keine Maden mehr zu sehen sind, kann die Mülltonne wieder an den Standplatz zurückgestellt werden.

Fazit

Das Reinigen der Hausmülltonnen ist nicht schwer. Natürlich solltest Du auch regelmäßig die Küchenmülleimer* reinigen. Generell gilt: Du musst es einfach mal hin und wieder mal machen. Somit bleibt das Umfeld um die Mülltonnen herum frei vom Gerüchen und Maden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen