Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Spartipp – Kleingeld sammeln

Ich muss gestehen das ich bei Zahlungsvorgängen kein Freund von Kartenzahlung bin sondern lieber mit Bargeld zahle. Das hat für mich den Vorteil, dass ich erlebe wie das Geld im Portmonee weniger wird und ich somit den Überblick behalte, wieviel Geld ich pro Tag ausgegeben habe.

Im Laufe eines Tages werden von mir die unterschiedlichsten Geldausgaben getätigt, bei denen sich immer mehr Kleingeld im Geldbeutel ansammelt. Dieses kommt allein schon durch den morgendlichen Gang zum Bäcker, beim Tanken oder auch beim allgemeinen Einkauf.

Wie viele andere Menschen auch greife ich meisten beim Bezahlen zu einem Geldschein im Portmonee* um den Bezahlvorgang zu beschleunigen. Hierdurch sammele ich täglich Kleingeld zusammen, welches ich anscheindend auch entbehren kann. Dennoch mag ich es nicht, wenn meine Geldbörse* durch das Münzgeld zu dick wird. Daher habe ich für mich ein Ritual entwickelt um den entgegenzuwirken.

Meine Regeln im Umgang mit Kleingeld

  1. Ich versuche nach Möglichkeit nicht nur mit Geldscheinen zu bezahlen sondern schaue schon in das Münzfach, ob ich den zu zahlenden Betrag eventuell direkt passend parat habe. Ich will ja nicht unnötig viele Münzen ansammeln.
  2. Wenn ich abends nach Hause komme entleere ich das Münzfach meines Portmonee und schaue auch in meinen Hosentaschen nach, ob dort noch Kleingeld vorhanden ist.
  3. Ich belasse immer ein ein und ein zwei Euro-Stück im Portmonee, so dass morgens beim Bäcker nicht gleich mit einem Geldschein einen niedrigen Betrag zahlen muss.
  4. Das restliche Geld stecke ich in meine Spardose*. Diese ist ausreichend groß, so dass dort viele Münzen Platz finden. Als Alternative kannst du auch Geldgläser* oder andere Behälter wie zum Beispiel eine Keksdose* zur Sammlung verwenden.
  5. Wenn die Spardose voll ist wird das Kleingeld zur Bank gebracht.

Sammele und spare für etwas Besonderes

Im Laufe von nur wenigen Wochen und Monaten sammeln sich aus diesem Kleingeld dann schnell einige hundert Euro im Sparschwein an, die dann für eine besondere Anschaffung von dir verwendet werden können. Du kannst aber auch den Inhalt des Sparschweins für die nächste Urlaubsreise oder für den Kauf besonderer Luxusgüter verwenden.

Kleingeld beim Geldinstitut einzahlen

Ist das Sparschwein, das Geldglas oder das sonstige Geldsammelgefäß gefüllt,  zahle das Ersparte auf das eigene Girokonto ein. In der Regel nehmen die meisten Geldinstitute das Kleingeld entgegen, um es dem Girokonto gutzuschreiben. Vorab nachzufragen, in welcher Form deine Bank das Kleingeld akzeptiert wird, schadet natürlich nicht. Einige Bankfilialen haben ein eigenes Kleingeldzählgerät, so dass der gesparte Betrag direkt am Bankschalter ermittelt werden kann und dem Girokonto gutgeschrieben wird.

Eine weitere Möglichkeit ist es, am jährlich stattfindenden Weltspartag im Oktober das Geld bei deinem Geldinstitut vorbeizubringen. An diesem Tag eröffnen viele Filialen einen eigenen Schalter, um den Umtausch von angesparten Kleingeld zu ermöglichen.

Kleingeld am Münzautomat einzahlen

In einigen Filialen deiner Haubank stehen auch Einzahlungsautomaten, die das Zählen und Einzahlen von Kleingeld erleichtern. Der Ablauf gestaltet sich in der Regel wie folgt:

  1. Füge deine Bankkarte ein
  2. Wähle die Einzahlungsart
  3.  Fülle das Hartgeld in den Münztrichter
  4. Der Münzautomat prüft und zählt nun das Kleingeld
  5. Bestätige die Einzahlung des gezählten Geldbetrages
  6. Überprüfe das Münzrückgabefach nach nicht angenommen Münzen
  7. Beende den Einzahlungsvorgang
  8. Entnehme die Geldkarte

Anschließend wird der eingezahlte Betrag deinem Girokonto gutgeschrieben.

Fazit

Ich praktiziere das Kleingeldsammeln schon seit Langem und bin immer wieder fasziniert, wieviel Geld sich somit ohne großen Aufwand ansparen läßt. Weiterhin ist seitdem mein Portmonee* von der Last des Kleingeldes befreit, was das Tragen deutlich bequemer macht. Ich selber kaufe mir von dem ersparten Geld immer wieder gute Fachbücher*, welche ich auch hier im Blog nach und nach vorstelle.

Auch wenn Du durch das Kleingeldsammeln nicht reich wirst, kannst du dir aber nach einiger Zeit bestimmte Wünsche erfüllen oder einfach ein wenig mehr Geld zur Seite legen. Probiere es doch einfach mal aus!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen