Visit page
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Druckertinte und Papier sparen

Druckertinte* und Papier* einzusparen ist einfach. Mit diesen Tipps um Druckertinte und Papier einzusparen hilfst du der Umwelt und schonst gleichzeitig deinen Geldbeutel. Drucker* können im Laufe der Zeit wahre Geldvernichter sein, gerade wenn du wie ich auch gerne im HomeOffice arbeitest. Doch mit ein paar Tipps und Tricks kannst Du abhilfe schaffen und einiges an Geld einsparen. Zusätzlich trägst du damit auch zum Umweltschutz bei.

Drucke nur aus, was wirklich ausgedruckt werden muss.

Im Alltag wird immer noch viel zu viel mit dem Drucker* ausgedruckt. Überlege dir vorher, ob das jeweilige Dokument wirklich ausgedruckt werden muss. Viele Dokumente lassen sich am Monitor* prima lesen. Voraussetzung ist hierfür, dass du die für dich richtige Arbietsplatz-Ergonomie gefunden hast und deine Programme mit der richtigen Anzeigequalität ( richtige Schriftgrößen mit hoher Bildschirmauflösung) laufen. Natürlich kann auch das Lesen von mehrseitigen Dokumenten am Bildschirm mühsam sein. Trotzdem muss nicht wirklich jede Seite einzeln ausgedruckt werden.

Ein schneller Blick durch ein Dokument, etwa über die Druckvorschau oder die Seitenansicht, kann effektiv Verschwendung und unnötige Ausdrucke vermeiden. Mit der Funktion „Seiten von bis“ im Druckermenü kannst du einstellen, welche Seiten gedruckt werden sollen. Spare leere Seiten oder Seiten mit unnötigen Grafiken, Menülinks oder Werbebanner einfach aus. Das spart Druckertinte sowie Druckerpapier.

Grafiken ausblenden um Druckertinte und Papier zu sparen

Existieren in einem Word-Dokument viele Grafiken, kannst Du diese für einen Testdruck weglassen. Das Menü dazu findest Du unter Extras/Optionen/Ansicht. Setze Sie ein Häkchen bei „Platzhalter für Grafiken“. Ab sofort erscheint statt der Grafiken ein Quadrat mit schwarzem Rand in der richtigen Größe. Die gleiche Einstellung findest du bei Libre-Office im Druckermenü unter „LibreOffice Writer“. Hier einfach das Häckchen bei „Bilder und andere Grafikobjekte“ entfernen.

Schwarz-Weiss drucken spart Geld und Druckertinte

Möchtest du ausschließlich Text ausdrucken, dann solltest du den Farbmodus deaktivieren. Das ist vor allem bei Druckern zu empfehlen, die nicht über einzelne Tintenpatronen verfügen, sondern nur einen einzigen Tank für die drei Standardfarben Gelb, Cyan und Magenta besitzen. Die Einstellung dazu findest du in den meisten Programmen unter Datei/Drucken/ Eigenschaften. Suche dort nach der Option „In Graustufen“ bzw. „Schwarz/Weiss“ drucken.

Auflösung reduzieren um Druckertinte und Papier einzusparen

Für Testausdrucke oder Dokumente, die du nur schnell mal lesen möchtest, braucht es keine hohe Druckqualität. Reduziere diese und spare Druckertinte. Das stellst du im Druckermenü ein. Suche dort nach der Bezeichnung „Druckqualität“. Diese findest du je nach Druckermodell nicht immer im selben Menü. Bei manchen Druckern lässt sich die Druckqualität nicht reduzieren. In diesen Fällen gibt es oft den „Entwurfsmodus“, der ebenfalls deutlich weniger Tinte verbraucht.

Verwende Duplexdruck zum Papier sparen

Druckerpapier* kostet Geld. Hochwertiges Glanzpapier* noch mehr. Zusätzlich ist Papierverschwendung teuer für die Umwelt. Verwende, wenn vorhanden, die Möglichkeit der Duplex-Funktion*. Diese sorgt dafür, dass beim Drucken und Kopieren jeweils die Vorder- und Rückseite des eingelegten Papiers bedruckt wird. Das ist eine gute Methode, um den Papierverbrauch zu halbieren und somit Kosten zu sparen.

Drucker richtig ausschalten

Hast du deinen Tintenstrahldrucker* an einer Steckerleiste* angeschlossen, solltest du den Drucker nicht mit der Steckdosenleiste vom Strom trennen, da so die Druckerpatronen nicht in die Parkposition zurückfährt und schneller austrocknen. Schalte deinen Drucker immer mit dem dafür vorgesehenen Knopf aus und trenne ihn danach mit der Steckdosenleiste vom Stromnetz.

Drucker nur bei Gebrauch einschalten.

Wenn du im Internet surfst oder längere Texte schreibst, dann lasse deinen Drucker einfach ausgeschaltet. Oft verbrauchen diese Geräte stundenlang unnötig Strom. Auch hier kannst du kosten sparen.

Leere Druckerpatronen gemeldet

Wenn dein Drucker meldet, dass die Tonerkartusche oder die Tintenpatronen leer sind, sagt er meistens nicht die ganze Wahrheit. Obwohl die Restanzeige im Druckermenü bei null steht, befindet sich immer noch ein wenig Tinte in der Kartusche bzw. Druckerpatrone. Baue die Patrone(n) aus und schüttele diese vorsichtig eine halbe Minute lang. Wenn du die Kartusche bzw. die Druckerpatrone wieder in den Drucker einsetzt, kannst du noch mindestens 50 Seiten oder mehr ausdrucken.

Kaufe Druckerzubehör online

Der Kauf von Tintenpatronen* für deinen Tintenstrahldrucker* und Toner* für Laserdrucker* sind online oftmals zwischen 10 und 30 Prozent günstiger als im Geschäft. Zusätzlich hast du beim Onlinekauf die Möglichkeit des Preisvergleich. Bestelle bei dem Händler im Internet, welcher gute Bewertungen und den besten Preis anbietet. Das gleiche gilt auch für den Kauf von Druckerpapier* .

……….

Hier im Blog gibt es weitere Kurztipps zu verschiedenen Anwendungen und Themen. Stöbere doch einfach mal rein.