Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

WeatherHub System von TFA-Dostmann

Das WeatherHub System von TFA-Dostmann* ist für mich die Wetterstation nach der ich schon lange gesucht habe. Da ich eine Dachgeschosswohnung mit großer Dachterrasse besitze wollte ich schon immer gerne wissen, wie sich das Raumklima bezogen auf das aktuelle Außenwetter verhält.

Für mich war es wichtig von jedem beliebigen Ort auf die aktuellen Daten zugreifen zu können. Hierbei verfügt das WeatherHub System von TFA* über die Besonderheit, dass die Wetterstation kein eigenes Display benötigt. Ein Tablet oder ein Smartphone als Anzeigemedium reicht vollkommen aus.

Die Daten werden über das WeatherHub Gateway auf einen Wetterserver übertragen und per Smartphone-Applikation auf einen Apple oder Android Gerät übersichtlich dargestellt. Somit sind die aktuellen Wetterdaten, sowie ihre Historie, jederzeit und überall auf der Welt abrufbar.

Mit dem WeatherHub SmartHome System* lassen sich somit ganz einfach Temperatur, Wetter und andere Gegebenheiten rund um Haus und Garten kontrollieren. Somit gehören die Fragen

  • Ist im Schlafzimmer die Luft zu trocken?  
  • Gibt es schon den ersten Frost und die Pflanzen müssen ins Haus?
  • Ist die Tiefkühltruhe fest geschlossen?
  • Haben die Fische im Aquarium die richtige Wassertemperatur?  
  • Hat es genug geregnet oder muss der Garten gegossen werden?  
  • Sind alle Fenster und Türen geschlossen?

der Vergangenheit an. Ein Blick auf das Smartphone oder Tablet genügt, um zu wissen, ob und wie reagiert werden muss.

Funktionsweise des WeatherHUB Systems

Spezielle Sender werden einfach dort installiert, wo Du Klimadaten messen möchtest:

  • auf der Terrasse,
  • in Lagerräumen,
  • dem Gewächshaus,
  • im Schlaf-, Bade-, oder Wohnzimmer,
  • im Schwimmteich oder auch im Weinkeller.

Die einzelnen Sender übertragen Ihre Daten per Funk über ein Gateway-Modul und das Internet direkt an einen Server. Dort kannst du auf sämtliche Informationen aus deinem Haus oder Wohnung weltweit über dein Smartphone zugreifen. Mit der intuitiv bedienbaren App lassen sich Alarmwerte einstellen und im Alarmfall Push-Nachrichten auslösen. Jeder einzelne Sender kann eigends benannt werden, so dass die verschiedenen Sensoren eindeutig zuzuordnen sind. Die Daten der einzelnen Sensoren werden mindestens 90 Tage gespeichert und können auch von unterschiedlichen Smartphones abgerufen werden.

Manche Sender verfügen über zusätzliche PRO-Funktionen wie z.B. eine 18 monatige Historie, grafische Auswertung der verschiedenen Werte, Max.-Min. Funktion oder Export-Funktion.

An die WeatherHub Gateway-Einheit lassen sich bis zu 50 Sender anschließen, so dass das System für viele Anwendungen und auch für größere Gebäude eingesetzt werden kann.

Installation des WeatherHUB Systems

Die Installation des WeatherHUB Systems von TFA-Dostmann ist sehr einfach und zusätzliche Sensoren lassen sich einfach per QR-Code über die Smartphone Applikation hinzufügen. Die Grundinstallation wird im folgenden Video von TFA-Dostmann gut erklärt:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Verwendete Sensoren

Neben dem Gateway von TFA-Dostmann verwende ich verschiedene Sensoren in meiner Wohnung und im Außenbereich, welche ich nachfolgend kurz vorstellen möchte.

WeatherHub Wetterstation-Set mit Klima, Regen & Windsender

Zum Beginn habe ich mir ein Starterset mit Klima, Regen und Windsensor* bestellt, um die Funktionsweise des WeatherHub-Systems bewerten zu können.

Das Wetterstation-Set enthält das WeatherHub Gateway mit Netzstecker und LAN-Kabel sowie drei Außensensoren: Einen Thermo-Hygro-Sender zur Kontrolle der Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit, einen Regenmesser, der Sie zuverlässig über gefallene Niederschlagsmengen informiert und einen Windmesser für die Ermittlung von Windrichtung und Windstärke am Aufstellort.

Temperatur und Luftfeuchtigkeitsmesser

Schnell habe ich mir weitere Temperatur und Luftfeuchtigkeitssensoren* für das WeatherHUB System bestellt, um jeden einzelnen Raum meiner Wohnung überwachen zu können.

Cosy Radar Thermo-Hygrometer

Das Cosy Radar Thermo-Hygrometer* informiert über Temperatur und Luftfeuchtigkeit am Aufstellort. Bei mir ist das mein großes Badezimmer, wo die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle spielt.

Die Grafik des Thermo-Hygrometers zeigt die gemessenen Luftfeuchtigkeitswerte der letzten 3 Stunden, 24 Stunden, 7 Tage oder 30 Tage übersichtlich wie auf einem Radarschirm an.

In Kombination mit dem Thermo-Hygro-Sender vergleicht die WeatherHub-App das Innenraum-Klima mit dem Außenklima und gibt konkrete Empfehlungen zur aktiven Verbesserung des Raumklimas durch Lüften, Heizen, Entfeuchten oder Befeuchten. Drohende Schimmelgefahr bei einer dauerhaft hohen Luftfeuchtigkeit von über 65 % oder eine zu trockene Raumluft von unter 35 % lassen sich so auf einen Blick orten.

Poolsensor

Mit dem Poolsender* kannst du zusätzlich die Temperatur in deinem Schwimmbad, Whirlpool oder Teich kontrollieren.

Weitere Sensoren

Eine Übersicht über die Erweiterungen erhältst du hier als PDF zum Download.

Fazit

Mit dem WeatherHub System von TFA-Dostmann* und den verwendeten Sensoren bin ich rund herum zufrieden. Seit drei Jahren versorgt mit die Wetterstation mit den aktuellen Wetter- und Raumklimadaten. Die Wetterstation warnt mich vor Regen und zu hoher oder zu niedriger Luftfeuchtigkeit in den Räumlichkeiten und sorgt somit dafür, dass ich jederzeit ein Wohlfühlklima in meiner Wohnung habe.

Hier gibt es weitere Tipps und Tricks rund um das Haus und die eigene Wohnung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen