Visit Homepage
"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Laufstrecke Holle – Hildesheim und zurück

  Kurzbeschreibung:

  • Immer an der B6 entlang von Hildesheim nach Holle oder anders herum
  • 14km immer gerade aus
  • Zum Teil sehr gut geteerter Radweg
  • Mehrere Variationen möglich: Von Hildesheim nach Holle, oder von Holle nach Hildesheim, oder hin und zurück (28km).
  • Zwei Berge, ein kurzer, knackiger direkt bei Heersum, ein längerer Anstieg/Abfahrt zwischen Heersum und Wendhausen.

Anfahrt:

Für die Anfahrt gibt es mehrere Möglichkeiten. Je nachdem, ob man in Hildesheim oder Holle startet:

  • In Hildesheim geht es am Besten an der Ecke Goslarsche Strasse/Senator-Braun-Allee los (ehemalige Kaserne, dort wird das neue Krankenhaus gebaut). Hier ist auch ein Parkplatz.
  • In Holle kann man besten auf dem grossen Parkplatz am Sportplatz parken (Am Mohldberg).
  • Für ca. EUR 4,- fährt zwischen Hildesheim und Holle (Bahnhof „Derneburg(Han)“) mehrmals täglich ein Zug. Wenn man also nur eine Strecke machen will, kann man mit dem Zug hin oder zurück fahren.

Streckencharakter:

Teilweise sehr gut geteerter Radweg entlang der B6. Zwei Berge. Immer gerade aus, gestört nur von ein paar Strasseneinmündungen.

Streckenbeschreibung:

Die Streckenbeschreibung startet auf dem Parkplatz am Sportplatz in Holle. Von hier geht es auf der Bahnhofstrasse (Foto 1) über den Bahnübergang am Bahnhof (Verbindung von/nach Hildesheim) vorbei in Richtung Astenbeck/Hildesheim. Am Anfang ist der Fussweg noch etwas holprig gepflastert, schon bald kommt aber Teer.

In Astenbeck an der Gutsschenke biegen wir links auf den Radweg parallel zur B6 ein. Immer dem Radweg (Foto 2) nach Heersum folgen (Foto 3). Hier kommt ein recht steiler Berg, den wir aber bald geschafft haben (Foto 4). Es geht immer weiter an der B6 lang, über die Autobahn (Foto 5) und bald haben wir am Waldparkplatz auch den höchsten Punk der Strecke erreicht. Es folgt eine sehr schöne Abfahrt nach Wendhausen. Ab Wendhausen geht es sehr eben mit teilweise sehr glattem Teer immer gerade aus. An den Strasseneinmündungen Vorsicht!

Uppen lassen wir links liegen, geniessen die Aussicht (Foto 6), lassen Achtum rechts liegen, unterqueren die Autobahn und nähern uns schon Hildesheim. Hier können wir irgendwo wenden, auf ein Eis in die Stadt fahren oder wenn wir mit dem Zug nach Holle gefahren sind, glücklich unter die Dusche springen.

Besonderheiten:

Kein Rundkurs, durch die Zugverbindung aber sehr variabel. Abstecher nach Hildesheim oder Derneburg (z.B. ins Glashaus ) möglich.

Fotos:

Start in Holle

Glatter Teer kurz vor Heersum

Vorbereitung auf den Heersumer Berg…

… und geschafft.

Kurz hinter der Autobahnbrücke

Schöne Aussicht

Fotos: Dirk Behme

…zurück zu Inlineskaten in Hildesheim

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen